Achtsamkeits Lehrerin

Graciette Justo

MBSR-Muenchen-Achtsamkeit-Krankenkassen-Zuschuss-Graciette-Justo-Zertifiziert-Tag-der-Stille
MBSR-Muenchen-Achtsamkeit-Krankenkassen-Zuschuss-Graciette-Justo

Meditationslehrerin auf Schweige-Retreats und Achtsamkeits-Reisen in Deutschland, Österreich, Spanien und Griechenland.

MBSR-Lehrerin in München (Stressbewältigung durch Achtsamkeit - Krankenkassenanerkannt!)

Gründerin von Achtsamkeit & Meditation mit bereits über 1.300 TeilnehmerInnen.


Selbständig tätig mit bisher:

8 Achtsamkeits-Reisen (Spanien & Korfu)
12 MBSR-8-Wochen-Kursen
32 Schweige-Retreats
40 Magic Monday MediTANZion (Meditations-Demos auf dem Marienplatz München)
90 Meditations-Einzelsitzungen (Individuelles Coaching)
Co-Referentin von Arbor (3. Ausbildungsmodul für Mbsr-Lehrer)
Anleiterin im Buddha-Haus München

MBSR-Muenchen-Achtsamkeit-Krankenkassen-Zuschuss-Graciette-Justo-Zertifiziert-Tag-der-Stille


Der Weg

Als Kind einer Meditationslehrerin und eines portugiesischen Priesters und Theologen ist Graciette bereits früh der spirituellen Praxis begegnet, und von Geburt an intensiv mit Themen wie Mystik, Geistesschulung und Philosophie in Berührung gekommen. (Danke an meine lieben Eltern, meine allerersten und so weisen Lehrer! ♡).

Schon als Kleinkind stellte sie ungewöhnliche Fragen über den Tod und den Sinn des Lebens. Als 11 Jährige verschlang sie Bücher über das Bewusstsein, und in einer herausfordernden Episode ihres erwachsenen Lebens begann sie vertieft, sich den "größeren Fragen des Lebens" zu widmen.

Seit 2012 ist sie im Buddhismus zuhause, ebenso hat sie schamanische Einflüsse, und ihre Faszination am Mystischen führt sie bis heute stets in neue Erfahrungs-Horizonte.

Die Vision

Für Graciette ist es eine Herzensangelegenheit, Menschen durch die Achtsamkeitspraxis unterschiedliche Wege aufzuzeigen, in einen innigeren Kontakt mit sich selbst und in eine "tiefere Schau der Dinge" zu kommen. Unabhängig von den äußeren Umständen innere Fülle zu erfahren und ganz und gar in sich selbst zuhause zu sein.

Mit viel Liebe und Humor inspiriert sie zu neuen Horizonten, vermittelt wirkungsvolle Tools, sich von gedanklichen Limitierungen zu befreien, und jenseits von Richtig und Falsch in erweiterte Bewusstseinszustände einzutauchen. Sie erschafft Räume, in denen es möglich wird, sich von der Verstandesmatrix zu lösen und höhere Wahrnehmungsdimensionen zu erfahren - durch den Weg der Achtsamkeit und Stille.

Ohne Selbstoptimierungszwang oder Druck, sondern über Inspiration und Entdeckerfreude. Dazu braucht es keinen spirituellen Hintergrund, und es geht auch nicht darum, etwas Bestimmtes zu glauben oder Überzeugungen anzunehmen. Ganz im Gegenteil: Ziel ist, anhand der Achtsamkeits-Methoden neugierig die eigene Erfahrung und Geisteshaltung zu erforschen, eine höhere Perspektive zu gewinnen und so neue Sichtweisen zu entdecken, die nachhaltig zu mehr Freude und Lebensliebe führen.

Achtsamkeitstraining-Meditationsseminar-MBSRkurs-München-Graciette-Justo

“There is a voice that doesn't use words. Listen.” (Rumi)

Ausbildungen

MEDITATION & BEWUSSTSEINSARBEIT:

Mahamudra Buddhismus bei Lama Tilmann Lhündrup: Seit 2013 diverse Schweige-Retreats im Karma Gyurme Ling in Remetschwiel. Außerdem Studienseminare im Ekayana Institut in Raitenbuch und im Buddhistischen Zentrum Freiburg.
Theravada Buddhismus bei Fred von Allmen: Seit 2012 Vipassana-Retreats im Meditationszentrum Beatenberg.
Achtsamkeit: 2 Jährige Ausbildung zur zertifizierten Mbsr-Lehrerin bei ArborSeminare (Mindfulness based stress reduction).
Schamanismus: Seit 2017 schamanische Arbeit in internationalen Workshops.

ACHTSAME KÖRPERARBEIT:

Tai Chi (3 Jahre Training bei Martin Jakob)
Yoga (3 Jahre bei Eva Forler, Inga Mayer, Annet Münzinger und Anna Holter)
Qi Gong (bei Christiane von Paczensky)
Meditativer Tanz: (Tanzfilm) (2 Jahre bei ImproArt München, seit 2017 internationale Anleiter für Trancetanz / Ecstatic Dance / Contact Improv / Osho Kundalini Meditation / 5 Rhythmen / Movement Medicine / Authentic Movement / Biodanza)

ENERGIEARBEIT & HEILMETHODEN:

Jikiden Reiki (1. Grad des Japanischen Reikis bei Joe Ferraro)
Pranic Healing (Ausbildung nach Master Choa Kok Sui)
Breathwork (bei Robbin van der Crussen (Norwegen), Davide D'Agostino (Thailand), Klaus Ulbricht (Berlin) u.a.
Selbsthypnose (nach Milton H. Erickson bei Susanne Laewen)

STUDIUM:

Diplom-Sozialpädagogin (Universität Kassel)
Diplom-Schauspielerin (Schauspielschule TheaterRaum München)

AUSSERDEM SELBSTSTÄNDIG TÄTIG ALS:

Schauspielerin graci.de
Trainerin für Improvisationstheater ImproTheaterUrlaub.de

MBSR Achtsamkeit Meditation München Graciette Justo


Die Seminare

In ihren Seminaren verbindet Graciette ihre ganz eigene feine Mischung aus ausgewählten buddhistischen und schamanischen Praktiken, und wirkt in jedem Seminar ebenso immer auch energetisch heilend im Hintergrund.

Die aufeinander abgestimmten Praktiken öffnen die Sinne und machen lebendig. Sie zeigen Wege auf, behutsam mit Widerständen und Blockaden umzugehen, und vermitteln auf spielerische Weise die Fähigkeit, allem was kommt mit Leichtigkeit und Offenheit zu begegnen. Auch in schwierigen Stress-Situationen nicht gleich eng und hart zu werden, sondern flexibel und weit zu bleiben.

Graciette: "Die Achtsamkeits-Praxis macht mich sinnlicher, sanftmütiger und bewußter - mein Leben fühlt sich geschmeidiger, freier und sinnvoller an. Ich bin ein sehr begeisterungsfähiger, neugieriger Mensch, und habe mich immer viel damit beschäftigt, WAS ich so in meinem Leben mache (Kreative Projekte, Reisen, Seminare, Unternehmungen). Bis ich irgendwann merkte, dass letztendlich das eigentlich Wesentliche gar nicht so sehr das ist, WAS wir tun, sondern WIE wir es tun - mit welcher inneren Geisteshaltung.

Beispielsweise ist der paradiesischste Garten im schönsten Land der Welt mit schlechter Laune nicht wirklich ein Genuss. Oder der beeindruckendste, kreativste Lebenslauf kann sich bei tieferem Hinschauen als ein reines Funktionieren voller Leistungsdruck entpuppen. Ein Alltag hingegen, in dem äußerlich sichtbar vielleicht gar nicht viel passiert, kann sich von Innen betrachtet als das erfüllendste Leben voller Freude und Poesie herausstellen. Es ist die innere Perspektive, die entscheidet."

"Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden was wir erleben, macht unser Schicksal aus." (Marie von Ebner-Eschenbach)

Was Achtsamkeit für mich persönlich bedeutet?

Innehalten. Mit geöffneten Sinnen im Hier und Jetzt eintauchen. In einem tiefen Kontakt mit sich sein. Und eine Liebesbeziehung mit dem Leben führen.

● Nicht länger im Autopilot durchs Leben zu hetzen, gereizt vom inneren Getriebensein im reizüberfluteten Alltag. Sondern aus dem bloßen Funktionieren aussteigen, und zu Lebendigkeit und Lebensfreude finden. ● Aufhören in negativen Reaktionsmustern und festgefahren Gewohnheiten gefangen zu sein. Sondern kreativ neue Verhaltensmöglichkeiten erkunden. Die eigenen Grenzen erweitern, Unbekanntes wagen und Altbekanntes neu entdecken. ● Nicht laufend von unliebsamen Sorgen, Zweifeln und Gedankenkreisen begleitet zu sein. Sondern im Vertrauen statt in der Angst Zuhause zu sein. ● Nicht ständig subtil vom Gefühl begleitet zu sein, woanders sei es besser als hier. Oder es brächte noch dieses oder jenes, erst dann sei alles gut. Stattdessen ankommen. Bewusst und staunend die Kostbarkeit jedes einzelnen Augenblickes feiern. Voll und ganz leben. Verliebt ins Jetzt.     

"Wir können unser Leben nicht verlängern. Aber: Wir können es vertiefen."

(Fotos © Jan Schmiedel)